Reisen-für-alle

GEPRÜFT.

VERLÄSSLICH.  DETAILIERT.

Reisen für Alle

Potentiale nutzen – Barrierefreiheit als Qualitätskriterium einbinden

Urlaub „ohne Einschränkungen“ wird im Tourismus zunehmend als Qualitätskriterium angesehen. Von barrierefreien Angeboten profitieren alle, nicht nur gut 10 Millionen Menschen mit staatlich anerkannter Behinderung. Sie sind eine hilfreiche und komfortable Lösung, zum Beispiel auch für Familien mit Kleinkindern, Menschen mit vorübergehender Einschränkung und Senioren.

Es geht nicht darum, dass alle Angebote des Dienstleisters vollständig barrierefrei sind – viel wichtiger ist die verlässliche Information über das tatsächlich vorhandene Angebot, auf Grundlage derer Gäste selbst entscheiden können, ob das Angebot für sie geeignet ist oder nicht. Mit dem Bundesprojekt „Reisen für Alle“ ist erstmals eine bundesweit einheitliche Darstellung von geprüften Informationen über barrierefreie Angebote möglich und richtet sich an ALLE UNTERNEHMEN der gesamten touristischen Servicekette.

Weitere Informationen zu „Reisen für Alle“ finden Sie auch unter https://tourismus.bayern/barrierefrei/ und im Dokument „Reisen für Alle“ – Allgemeine Informationen zum Projekt.

Die operative Bearbeitung erfolgt im Auftrag der BAYERN TOURISMUS Marketing GmbH (BayTM) durch die BTG Bayern Tourist GmbH, Vertragspartner ist die BayTM.

Ablauf

  • Zunächst füllen Sie das Formular zum Prüfauftrag sowie die Vereinbarung zur Erhebung (Word-Dateien; Stand Januar 2019) aus und senden diese Dokumente an die BTG Bayern Tourist GmbH. Bei Rückfragen kommt die bearbeitende Person auf Sie zu.
  • Nach Eingang der Unterlagen erhalten die genannten Teilnehmer für die Online-Schulung Ihren Zugangslink.
  • Nach Absolvieren der Online-Schulung vereinbart ein/e speziell geschulte/r Erheber/in einen Prüftermin mit Ihnen.
  • Es erfolgt die Vor-Ort-Begehung durch den/die Erheber/in, der/die den IST-Zustand Ihres Angebots (inkl. Fotoaufnahmen) für alle Gästegruppen erfasst.
  • Anschließend werden die Daten an die zentrale Prüfstelle übergeben, die die Kennzeichnung vergibt und die Auswertungsberichte verfasst.
  • Sie erhalten Ihre Urkunde sowie die Auswertungsberichte, die die Zugänglichkeit und barrierefreie Nutzbarkeit Ihres Angebots im Detail beschreiben.
  • Nach Zulieferung von Bild- und Textmaterial Ihrerseits wird Ihr Angebot mit den Auswertungsberichten auf der Projekthomepage www.reisen-fuer-alle.de sowie auf der Seite www.bayern.by dargestellt.

Antrag

Um die Teilnahme an der Zertifizierung „Reisen für Alle“ zu beantragen, senden Sie bitte das Formular zum Prüfauftrag sowie die Vereinbarung über die Erhebung und Beantragung der Kennzeichnung ausgefüllt und unterzeichnet per Post, Fax oder E-Mail an:

Bayern Tourist GmbH (BTG)
Prinz-Ludwig-Palais
Türkenstraße 7
80333 München

Tel. 089 28098-99
Fax 089 28099-31
reisenfueralle -at- btg-service -dot- de

Kosten:

Die Kosten setzen sich aus Erhebungs- und Zertifizierungskosten zusammen und hängen von der Größe des zu erhebenden Betriebs ab. Die Rechnungsstellung erfolgt über die BAYERN TOURISMUS Marketing GmbH.

Erhebungskosten:

Dank einer Finanzierung des Bayerischen Wirtschaftsministeriums werden bis zur Ausschöpfung des Kontingents 2020 die Erhebungskosten von der BayTM übernommen.

Nach Ausschöpfung des Förderkontingents 2020:

ab 260 € zzgl. MwSt. (je nach Umfang der zu erhebenden Bereiche)

Zertifizierungskosten:*

ab 100 € zzgl. MwSt.

Kosten für die Re-Zertifizierung ab 1.1.2020:

  • Re-Zertifizierung ohne wesentliche Änderungen im Betrieb innerhalb der letzten 3 Jahre*: ab 89 € zzgl. MwSt. (siehe Preisliste Spalte RZ auf S. 4)
  • Re-Zertifizierung mit Änderungen / Umbau im Betrieb innerhalb der letzten 3 Jahre*: ab 100 € zzgl. MwSt. (siehe Preisliste Erstzertifizierung auf S. 4)

Orte, sehr umfangreiche Betriebe bzw. Betriebe mit äußerster Komplexität erhalten ein individuelles Kostenangebot.

* Zertifizierungskosten werden nach der Auswertung abgerechnet.