FAQ Deutsche Hotel- und G-Klassifizierung

Hotelsterne
die Stand halten

FAQs   –   Deutsche Hotel- und G-Klassifizierung

Antragsstellung

Die URL wird abgefragt, damit der Betrieb auch direkt (mittels Verlinkung) auf der offiziellen Homepage www.hotelstars.eu gebucht werden kann. Falls dies nicht gewünscht ist kann der URL ausgeblendet werden.

Die Rechnung wird im Regelfall nach Eingang der Antragsunterlagen versandt. Diesbezüglich ist zu beachten, dass ein Besuch vor Ort erst nach Zahlungseingang durchgeführt werden kann.

Die unterzeichneten Vertragsunterlagen können per Mail (info@btg-service.de), per FAX (089-2809931) oder per Post übermittelt werden.

Die BTG-Kundenummer ist auf der letzten Rechnung ersichtlich oder kann bei der BTG unter Tel. 089-2809899 abgefragt werden.
Die BHG-Mitgliedsnummer kann bei der Mitgliederverwaltung des DEHOGA Bayern unter Tel. 089-28760120 in Erfahrung gebracht werden.

Erhebungsbogen

Falls Unklarheiten bzgl. einem Kriterium bestehen, kann das Informationskästchen neben dem Kriterium (gekennzeichnet mit einem „i“) geöffnet werden, der Kriterienkatalog geprüft oder die BTG telefonisch kontaktiert werden.

Sobald der Erhebungsbogen auf „eingereicht“ gestellt wird, können keine Änderungen mehr durchgeführt werden. Dennoch kann die BTG kontaktiert werden, um diesen erneut freizuschalten. Spätestens 1 Woche vor dem angesetzten Bereisungs-Termin können jedoch keine Änderungen mehr vom Betrieb getätigt werden.

Spätestens 1 Woche vor dem angesetzten Bereisungs-Termin vor Ort.

Bereisung

Sollten verbindlich zugesagte Bereisungs-Termine dennoch nicht machbar sein, können diese auch abgesagt werden. Es ist zu beachten, dass kurzfristige Absagen von bereits verbindlich zugesagten Bereisungs-Terminen extra in Rechnung gestellt werden müssen, um Ausfallkosten zu decken.

In der Regel dauert eine Bereisung vor Ort 2,5 bis 3 Stunden, je nach Betriebsgröße.

Es sollte von jeder angebotenen Zimmerkategorie mindestens ein Zimmer zur Besichtigung zur Verfügung stehen. Alle Unterlagen, die dem Gast zur Verfügung stehen, sollten ebenfalls einsehbar sein.

Es sollten so viele wie möglich zum Besichtigungs-Termin ersichtlich sein. Jedoch besteht in fast allen Fällen die Möglichkeit die vor Ort nicht vorhandenen Kriterien anhand von Belegen nachzuweisen.

Der Bereisungs-Termin ist angekündigt und verbindlich terminiert.

In der Regel werden alle Bereiche, welche einem Gast im Leistungsangebot zur Verfügung stehen, besichtigt. (Zimmer, Lobby, Restaurant, Wellness, Spa, Tagung, Veranstaltung, etc.)

Die Kommission prüft die Angaben im eingereichten Erhebungsbogen (Selbstauskunft) auf ihre Richtigkeit.

Vor Ort wird kein Ergebnis mittgeteilt. Der Betrieb erhält zeitnah nach dem Termin einen entsprechenden Prüfbericht der Bereisung.

Abschluss

Sobald alle Unterlagen vorhanden und evtl. anstehende Auflagen belegt wurden, kann die Klassifizierung abgeschlossen werden. Die Abschlussunterlagen werden im Wochenrhythmus versendet.

Die Urkunden werden einmal pro Quartal vom Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie freigegeben und dann postalisch versandt. In der Regel findet 2-mal jährlich eine offizielle Verleihungsveranstaltung statt. Hierzu werden die Betriebe eingeladen. In den Abschlussunterlagen wird aktiv abgefragt, ob die Urkunde postalisch zugesandt werden soll oder Interesse an der Veranstaltung besteht. Es ist zu beachten, dass nach Zusendung der Urkunde per Post, aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl, keine Teilnahme an der Veranstaltung mehr möglich ist.

Mit den Abschlussunterlagen werden Sie über die möglichen Werbemaßnahmen informiert.

Allgemeines

3 Jahre

Die aktuelle Preisliste finden Sie auf der Website der BTG unter der Rubrik Klassifizierung/Zertifizierung – im jeweiligen Downloadbereich der Klassifizierung. (Link zur Website: www.btg-service.de)

Jeder Betrieb kann eine unverbindliche Testauswertung auf Grundlage einer ersten Selbsteinschätzung durchführen. Des Weiteren besteht die Möglichkeit ein Klassifizierungscoaching vor Ort mit einem der geschulten Prüfer durchzuführen. Besonders wird dies beispielsweise bei der Planung von Neubauprojekten oder Kernsanierungen in Anspruch genommen. Hier handelt es sich aber um ein mit Kosten verbundenes Angebot. Bei Interesse kann gerne eine Anfrage an die info@btg-service.de gestellt werden.

Falls nach Ablauf der Klassifizierung keine Folgeklassifizierung beantragt wird, müssen alle Werbemaßnahmen eingestellt und das Schild an die BTG zurückgeschickt werden.

Die Klassifizierung kann jederzeit (jedoch mindestens 3 Monate vor Ablauf) gekündigt werden und ist unabhängig von einer Mitgliedschaft im DEHOGA Bayern e.V.

Es besteht die Möglichkeit eine Höherstufung während der Laufzeit zu beantragen. Hier wird der Betrieb erneut besichtigt und eine neue Einschätzung gemäß der angestrebten Kategorie durchgeführt. Die Laufzeit der Klassifizierung ändert sich jedoch nicht. Die anfallenden Kosten belaufen sich hier auf € 350,00 zzgl. anteilige Reisekosten, MwSt. sowie den Kosten für das neue Klassifizierungsschild.